Spielplatz Hittisau

Jeder von uns kennt diese Situation! Wir Erwachsene denken uns einen „super“ Ausflug aus und was ist? Die Kids „verschwören“ sich dann gegen unsere super Idee und boykottieren diesen. Dann muss ganz schnell Plan B aus dem Ärmel geschüttelt werden. Genau in einer solchen Situation waren wir. Der Eigentliche Plan A war, mit unserer V-Card…

Weiterlesen

Last Minute Geburtstagskarte

Meine Tochter wollte ihren Geburtstag mit ihren Freunden feiern, sie hatte allerdings kein bestimmtes Thema. Eine Einladung wollten wir aber trotzdem basteln. Nach langem überlegen haben wir uns für ihr Sternzeichen den „Krebs“ entschieden. Diese Karte haben wir in der Origami Falttechnik umgesetzt. Wir sind vor einiger Zeit darauf gestoßen und diese Art des Faltens…

Weiterlesen

Rappenfluh in Hittisau

Zeit: 1 1/2 Stunden, Distanz:  2 km, Schwierigkeitsgrad: gut begehbahr, Kinderwagentauglich: Nein

Weiterlesen

Elbphilharmonie – Hamburg

Der Besuch der Elbphilharmonie bis zur Besucherplattform ist kostenlos. Es empfiehlt sich jedoch früh dort zu sein, denn gerade in der Hauptreisezeit könnte es sein, dass man länger anstehen muss. Die „Elphie“ wie sie von den Hamburgern liebevoll genannt wird, ist von allen möglichen Blickwinkeln ein Augenschmaus! Dieses Gebäude besticht sowohl architektonisch als auch akkustisch…

Weiterlesen

„Mama, wann sind wir beim Spielplatz?“ „Der Wald ist unser Spielplatz!“

Mit diesem Beitrag möchten wir euch näher bringen, weshalb wir uns so gerne in der Natur bewegen, aufhalten und uns kein Wetter zu schlecht dafür ist.

Die Bewegung in freier Natur hat viele positive Effekte: wir schlafen besser, das seelische und körperliche Wohlbefinden wird gefördert, die individuelle Freiheit bzw. Genügsamkeit wird jedem Wanderer bewusst, Gedanken und Emotionen finden freien Lauf, die Kreativität wird durch die Schönheit der Natur gefördert und man kommt so auf neue Ideen. Die freie Natur ist ein Energiequell sondergleichen.

Nicht nur wir Erwachsene, sondern auch die Kinder in jedem Alter beginnen zu erzählen, was sie in der Spielgruppe, im Kindergarten oder in der Schule alles machen und erleben. Sie balancieren mit einer Leichtigkeit über Wurzeln und Steine. Finden Höhlen von „Waldfeen“ die uns auf dem Weg begleiten und beschützen. Genießen es mit den Eltern eine kleine Sitzunterlage zu teilen, dabei zu kuscheln,  um die leckere Jause zu essen und dabei die Tiere, die Wolken und die Pflanzenwelt zu beobachten.

Mehr zu diesem Thema auf folgendem Link Vorarlberg Magazin

 

Üble Schlucht in Laterns

Zeit: 5 Stunden, Distanz: 8,5 km, Schwierigkeitsgrad: mittel-schwer, trittsicher und schwindelfrei, Kinderwagentauglich: Nein Bei dieser Rundwanderung können wir Felswände mit Kieselkalk, die härtesten Gesteinsschichten in Vorarlberg bestaunen. Auch wie sich die Frutz in die Tiefe geschnitten hat, da sie in der Breite keinen Platz findet.  Dank ihrer Unwegsamkeit hat die „Üble Schlucht“ ihre Urlandschaft mit…

Weiterlesen

Ravensburger Hütte mit Übernachtung

Eine Hüttenübernachtung mit Kindern auf einer Alpenvereinshütte? Warum nicht! Ab welchem Alter der Kinder ist das Möglich? Wieviel Gepäck brauchen wir? Muß ich vorher reservieren? Wir, 2 Mamas mit 5 Kindern im Alter von 3-8 Jahren, ohne Männer wohl gemerkt, haben dieses Abenteuer gewagt und es war ein voller Erfolg, sowohl für die Kinder als…

Weiterlesen

Vorarlberg Museum-Bregenz

Das Vorarlberg Museum liegt im Zentrum von Bregenz direkt in Seenähe. Vom großen Kornmarktplatz kann man die schöne und beeindruckende Fassade bewundern. Es ist sehr gut mit den öffentlichen Verkehrsmitteln zu erreichen.

Weiterlesen