Skifahren in Gargellen – das Familienskigebiet im Montafon

Im Jänner 2020 waren wir das erste mal bei der Winter-Frauenberggaudi dabei. Da wir das Schigebiet von Gargellen noch nicht kannten, nutzten wir den Tag um das Naturschneeparadies kennen zu lernen. Das Gelände um das Schafberghüsli war uns noch von der Sommerberggaudi 2019 vertraut, umso mehr waren wir von den sehr breiten Pisten und den Liften positiv überrascht. Denn im Sommer waren uns die vielen Liftanlagen nicht bewusst aufgefallen.

(Bitte beachtet die zum jeweilien Zeitpunkt gültigen Covid-19 Regeln)

In der Nähe der Talstation der Gargellner Bergbahnen befindet sich das Kinderland der  Schischule Gargellen. Den Eltern wird eine Rundumbetreuung ihrer Kinder angeboten, damit die Kleinen im „Schmuggi Luggi Winterland“ das Schifahren auf spielerische Art erlernen.

Wer sicher auf den Schiern steht, fährt bequem mit der Gondelbahn auf das Schafbergplateau. Oben angekommen bleibt einem der Atem von der überwältigenden Bergkulisse weg. Das Schigebiet verfügt über eine Gondelbahn, einen 6er, einen 4er, einen 2er Sessellift, sowie 3 Schlepplifte und 38 Pistenkilometer.

Auf der großen Sonnenterrasse des Schafberghüsli können sich nicht Schifahrer, Schifahrer und Wanderer bei einer guten Jause und regionale Spezialitäten verwöhnen lassen.

Ein paar hundert Meter entfernt von der Bergstation befindet sich mitten im Skigebiet ein toller Übungslift, der „Schmuggi Luggi“, mit einer breiten Piste für Anfänger.

Eine super Alternative ist auch der Winterwanderweg (den Anna Delia für uns getestet hat), welcher direkt vom Schafberghüsli startet und wieder zurückführt. Wir empfehlen diesen Rundweg mit Schneeschuhen zu machen, diese können auch direkt an der Talstation beim PME Shop ausgeliehen werden.

Das Naturschneeparadies Gargellen ist auch der ideale Ausgangspunkt für Schitourengeher. Von der Schischule Gargellen werden auch geführte Touren angeboten.