Götzis – Ruine Neu Montfort -Therenberg – Arbogast

Rund um das Bildungshaus St. Arbogast gibt es viele Wanderwege, ein sehr schöner und abwechslungsreicher ist von der Ruine Neu Montfort bis zum Wasserhaus. Wer etwas Besinnung und Ruhe sucht kann dies im Wasserhaus am Ende der Tour machen. Hier hat man von 2 Aussichtspunkten einen tollen Blick ins Tal. Die Ruine Neu Montfort liegt auf diesem Rundweg. Momentan (Stand. November 2020) wird sie gerade restauriert und man kann sie nur vom Weg aus betrachten. Dort wäre nochmal ein schöner Aussichspunkt.

Wasser
  • 3,5 km, Gehzeit ca. 2 h – 2,5 h
  • Rundweg
  • Schwierigkeit: mittel
  • tolle Aussicht, Ruine
  • Kinderwagentauglich: nein, Kinderwagentauglich nur bis zur Ruine (10 Gehminuten)
  • Rutschgefahr zum Aussichtspunkt Therenberg
  • V Card Kombination möglich: Schwimmbad Götzis

Unsere Wanderung starten wir am Wanderparkplatz unter der Ruine Neu Montfort. Eine öffentliche Bushaltestelle der Linie 60 befindet sich direkt in Sichtweite.

Die Ruine ist vom Ausgangspunkt in 10 Gehminuten erreichbar. Mit geländewagentauglichem Kinderwagen kann man zu ihr hochlaufen. Der Rest der Tour ist nicht kinderwagentauglich. Eine Kinderwagentaugliche Tour wäre in der Nähe >>> Örflaschlucht.

Nachdem wir die Burg etwas betrachtet haben laufen wir wieder die halbe Strecke hinunter und zweigen beim Wegweiser „Aussichtspunkt Therenberg/ Bildungshaus Arbogast“ hoch nach rechts ab. Immer einem sehr schmalen Pfad folgend. Der Weg schlängelt sich immer höher und in Serpentinen den Berg hoch. Die Rot-Weißen Wegweiser auf den Bäumen beachten. Der Weg ist vor allem im Herbst mit Blättern bedeckt und deswegen teilweise nicht gut erkennbar.

Nach ca. 15 Minuten erreicht man einen schönen Waldplatz mit viel Raum zum spielen und Parkbänken. Von hier hat man eine tolle Aussicht.

Nach einer kurzen Rast geht es dann den Hügel noch ein kleines Stückchen hoch und dann geht es abwärts Richtung Bildungshaus Arbogast. Das Areal des Bildungshauses erreicht man nach ca. 10 Minuten. Bei der Kirche kann man noch einen weiteren Blick ins Tal erhaschen. Auf dem Hauptplatz des Bildungshauses befinden sich die Wanderwegweiser. Dort halten wir uns auf der Route Arbogast – Rundweg/Wasserhaus.

Man läuft jetzt kontinuierlich abwärts auf einem kleinen schmalen Weg und sieht von hier oben, dann schon das Wasserhaus. Eine wirklich tolle Landschaft, die man auf dem Weg betrachten kann.

An der Wassertrete vorbei, laufen wir immer mehr dem Wasserhaus entgegen. Hier kann man sich ganz dem Beobachten des Waser und meditativen Verweilen widmen.

Jetzt sind es nur noch wenige Minuten bis zur Hauptstraße und zum Ausgangspunkt. Bei der Hauptstraße ist vor allem beim Überqueren mit Kindern Vorsicht geboten! Es handelt sich um eine sehr stark befahrene Straße die auch gerne von Motorrädern befahren wird.

Wasserhaus Arbogast, Meditation in Vorarlberg, medidative Plätze, Plätze um zur Ruhe zu kommen

Das Wasserhaus

Der Betonkubus des Künstlers Fridonlin Welte soll das Augenmerk auf das Lebenselixier Wasser lenken. Es ist eine Erfahrungszelle für den Menschen.