Bregenzer Wälderbähnle von Bezau nach Schwarzenberg

Fahr mr no a kläle,

fahr mr no a kläle,

mit dam Wäldar Isabähle!

Das Bregenzer Wälderbähnle ist ein muß für Jeden, und dieser Ausflug lohnt sich immer wieder.

Die nostalgische Dampflokomotive versetzt uns zurück ins Jahr 1902. Ausgangspunkt ist der Wälderbähnle-Bahnhof in Bezau (direkt im Dorfzentrum, hinter dem Lebensmittelgeschäft Sutterlüty). Etwa 20 Minuten dauert die Fahrt mit der alten Lokomotive, über den Bahnhof Reuthe bis zum Bahnhof Schwarzenberg. Im mittleren Wagon befindet sich eine Snack- und Kaffee-Bar, somit ist auch für das leibliche Wohl gesorgt.

An der Station Schwarzenberg angekommen hat man einen circa 20-minütigen Aufenthalt. Während der Pause bietet sich die Gelegenheit das kleine Museum mit der Geschichte des Wälderbähnles anzusehen oder auch um einen Blick auf die imposante Lokomotive zu werfen. Dann geht es auch schon wieder retour.

Tipp:

Karten können Online vorbestellt werden,

mit dem Vorarlberger Familienpass sind Kinder ab dem 2. Kind frei,

Fahrplanbetrieb und Info auf www.wälderbähnle.at

Noch einmal die schöne Landschaft des Bregenzerwaldes genießen, vorbeifahrenden Autos zuzuwinken und mit den Kindern das Wälderbähnle-Lied singen! Ein Stück Brauchtum – einfach nur schön.

Nach der Zugfahrt gingen wir noch zum gemütlichen Ausklang an den Spielplatz. Dieser befindet sich gleich bei der Kirche. Dort machten wir noch ein kleines Picknick.

Im Sommer bietet sich als Erfrischung auch das Bezauer Freibad an!

Hier gehts zum Wälderbähnle Lied!