Möggers – Walderlebnispfad

Zeit: 2 Stunden mit ausgedehntem Stationenaufenthalt,
Distanz: 2,7 km,
Schwierigkeitsgrad: mittel, trittsicher,
Kinderwagentauglich: nein

 

 

Der Walderlebnispfad Möggers ist ein gut gestalteter und abwechslungsreicher Erlebnispfad für alle Altersgruppen. Einige Wegstellen sind eher schwieriger zu begehen und erfordern bei kleineren Kindern die Hilfe der Begleitperson. Die Route ist in 2 Abschnitte geteilt, wem die Tour zu kurz ist,  kann noch den Inspirationswanderweg gehen. Dieser ist für besonders klettertaugliche und trittsichere Kinder geeignet. Wir haben diesmal nur den Walderlebnispfad beschritten.

Der Startpunkt liegt am Parkplatz am Eingang von Möggers. Der Naturlehrpfad ist sehr gut von der Straße aus beschildert, einfach dieser folgen, bis man am gebührenpflichtigen Parkplatz ankommt. Danach geht es vorbei am Schönsteinhof. Dort kann man die Tiere wie, Hühner, Esel, Schweine, Enten, Pfaue, etc… betrachten. In der Sommersaison besteht dort die Möglichkeit die hauseigenen Produkte zu konsumieren.

Vorbei am Hof geht es dann ein kurzes Stück der Straße entlang. Das Hinweisschild führt einen dann direkt in den Wald hinab. Dort befindet sich schon die erste Station mit einer Waldtrommel. Weiter und tiefer in den Wald erreicht man dann eine Kassa an der man für den Walderlebnispfad spenden kann. Die empfohlene Spende ist: Kinder 0,50 Euro und Erwachsenen 1,00 Euro.

Eine lange Treppe hinunter und dann über das Wasser erreicht man eine schöne Lichtung mit Hängematten und einem Picknicktisch. Da auf dem gesamten Weg keine Müllkübel stehen sollte man seinen Abfall wieder mitnehmen. Hier wäre dann auch die Abzweigung zum Inspirationswanderweg.

Gestärkt wandern wir den Forstweg hoch in den Wald. Nach einigen Biegungen und gewanderten Metern erwartet einen ein tolles Blockbohlenhaus.

Jetzt geht es weiter und dann erreicht man den Lehmtopf und die Naturdusche. Über eine abenteuerliche Hängebrücke gelangt man nach einem kurzen Aufstieg zur Knutschbank.

Und ums Eck wartet schon die nächste Überraschung! Achtung beim ziehen am kleinen Türchen! Im Wald findet man immer wieder Schnitzereien und Täfelchen mit Zitaten über die Natur.

Dem Pfad weiter folgend erreicht man eine tolle Hütte die gefüllt ist mit Heu! Dort kann man sich nach Herzenslust austoben. Ein Liedchen auf dem Naturxylophon darf natürlich nicht fehlen.

Wer sich den Quelltuff noch anschauen möchte, muss kurz vom Weg ab und eine Treppe nach unten nehmen. Dann kurz vor Ende des Weges erwartet einen ein geniales, tolles und atemberaubendes Kletterhaus.

Ein bisschen noch laufen und dann erreicht man wieder den Bauernhof und Ausgangspunkt. Den Kindern hat es wahnsinnig viel Spaß gemacht.

Der Waldlehrpfad Möggers macht unheimlich viel Spaß, auch als Erwachsener! Die Kinder lernen sehr viel dabei. Die Kleinen Hürden die sie auf dem Weg nehmen müssen stärken auch das Vertrauen in die eigenen Fähigkeiten und schweißen beim bewältigen der Hindernisse zusammen!