Cruffins – eine Mischung aus Croissants und Muffins!

  • Zutaten für den Teig:
    • 300 g Mehl glatt – gesiebt, 
    • 1/2 Tl Salz,
    • 2 EL Zucker,
    • 1Pkg Trockenhefe,
    • 150 ml lauwarmes Wasser,
    • 50 g Butter weich – klein geschnitten
  • Außerdem:
    • 180 g Butter sehr weich – zum bestreichen
  • Vanillecreme:
    • 150 ml Milch,
    • 40 g Kristallzucker,
    • 15 g Vanillepudding – Pulver,
    • 250 ml Sahne – leicht geschlagen
  • Dekor: Dragee Ostereier

Mit der Küchenmaschine oder Handmixer in einer großen Schüssel die Zutaten für den Teig ohne der weichen Butter gut verkneten. Anschließend die klein geschnittene Butter  für weitere fünf Minuten unter den Teig kneten. Die Schüssel mit einer Frischhaltefolie abdecken und für ca. 45 Minuten ruhen lassen. Bis sich das Volumen verdoppelt hat.

In der Zwischenzeit mit der Milch, dem Vanillepudding und dem Kristallzucker laut Packungsanleitung den Pudding vorbereiten.

Nun wird der Teig noch einmal gut durchknetet und in sechs gleich große Stücke aufgeteilt. Daraus werden mit dem Nudelholz hauchdünne Rechtecke ausgerollt. Mit der weichen Butter bepinselt und nacheinander fest aufgerollt.

Mit einem scharfen, bemehlten Messer werden die daraus entstandenen Rollen längs durchgeschnitten und mit der Schnittkante nach außen zu einer Schnecke aufgerollt und die vorbereitete Muffinform oder Muffinblech gesetzt.

Bevor die Cruffins gebacken werden, dürfen sie noch einmal 30 Minuten bei Zimmertemperatur und locker zugedeckt mit einer Frischhaltefolie ruhen (das Volumen verdoppelt sich).

Das Backrohr auf 200 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen und 25 Minuten goldbraun backen.

Zum ausgekühlten Vanillepudding die leicht steif geschlagene Sahne unterheben, auf die abgekühlten Cruffins setzten und mit Ostereiern dekorieren.