Wien mit Kindern erleben!

Eine Stadt mit Kindern erkunden, da steht meistens etwas anderes auf dem Plan als wenn Erwachsene alleine unterwegs sind! Aber wir haben hier 3 Tipps für Wien, die euren Kindern und euch auf jeden Fall gefallen werden.

Der Tierpark Schönbrunn

 

Der Tiergarten Schönbrunn ist wunderschön aufgebaut und erinnert immer noch an die Zeiten des Kaiserreiches. In der Mitte befindet sich der Kaiserpavillon von wo aus sternförmig die Gehege wegführen. Diese sind sehr großzügig angelegt, so dass den Tieren der notwendige Platz  zur Verfügung steht und dennoch bietet sich den Besuchern mit etwas Geduld ein faszinierender Blick auf die Tiere, welche zum Teil vom aussterben bedroht sind. Mit dem Kauf der Eintrittskarte unterstützt man das Engagement des Tiergarten Schönbrunn im Arten- und Naturschutz.

 

Das technische Museum

 

Das Technische Museum hat wirklich für jedes Alter was zu bieten! Das bunte Kinder- und Familienprogramm bietet der kompletten Familie spannende Unterhaltung. Unterschiedliche Bereiche sind auf das Alter und die Interessen abgestimmt, die Kinder erfahren spielerisch und interaktiv Neues und Interessantes aus der Welt der Technik.

Bereits für die 2-6 jährigen gibt es „DAS MINI“, wo viel ausprobiert, angegriffen und bewegt werden darf, wie zb hinter dem Steuer eines Feuerwehrautos zu sitzen, durch Hüpfen Töne zu erzeugen oder  im „nano-Schneckenhaus“ den Dingen ganz genau auf den Grund zu gehen.

 

Für die 2-8 jährigen gibt es das „MINI MOBIL“. Hier findet sich alles zum spannenden Thema Mobilität. Die Kinder können mit unterschiedlichen Fahrzeugen auf dem Verkehrsparcours durch Stadt, Tunnel und Land fahren und dabei die Herausforderungen im Straßenverkehr meistern. Außerdem kann noch das geschäftige Treiben eines Flughafens, mit Sicherheitscheck der Gepäckstücke oder das Beladen eines Flugzeuges, sowie das Steuern als Pilot oder Pilotin aus dem Cockpit eines kleinen Flieger, entdeckt werden.

 

Die Mitmachausstellung „IN BEWEGUNG“ ist für die 8-14jährigen. Acht Themenbereiche mit 30 interaktiven Stationen laden zum Ausprobieren und Entdecken zum Thema Fortbewegung ein. Es kann eine Rohrpost verschickt werden, Wackelparcours können ausprobiert werden und testen dabei die Geschicklichkeit. Die persönliche Rutschgeschwindigkeit kann gemessen und verglichen werden, sowie an einem Simulator das Gefühl, den Alltag in einem Rollstuhl zu meistern.

 

Wasserspielplatz auf der Donauinsel

 

Ein wahrer Geheimtipp für heiße Tage ist der Wasserspielplatz auf der Donauinsel. Er ist großzügig angelegt und in mehrere Bereiche aufgeteilt. Es gibt eine tolle Hängebrücke die zum balancieren einlädt, einen Wasserfall, ein Wasserrad, sowie ein Floß mit dem man von einem Ufer zum anderen gelangt. Es gibt zahlreiche Möglichkeiten mit Sand, Kies und Steinen in einer kindgerechten Wassertiefe zu spielen. WC´s und ein Kiosk sind vor Ort, so dass einem längeren Aufenthalt zur Entspannung nichts im Wege steht. Übrigens der Eintritt ist frei!

IMG_5719

 

Wegbeschreibung:

U-Bahnlinie 1

Haltestelle Reichsbrücke/Donauinsel